Sprung Frau neu

GRAZER KURS  2017- 2018

SBS - SCHULE für BEWUSSTES SEIN - 
Spirituelle Diplom-Coaching Ausbildung

Modul VI  - 12. bis 14. Januar 2018

Schwingung, Frequenz und Resonanz in Raum und Zeit, Systemische Aufstellungen, TPK®- Transpersonale Klangtherapie, die Archetypenlehre der 12 Sternzeichen

Modul VII  - 23. bis 25. März 2018

Meister meines Schicksals. Grundzüge der Kabbalah. Wortsymbolik, Numerologie und der Lebensbaum der Kabbalah 

 Deva Holz

MODUL VI:  12. bis 14. Januar 2018

MODUL VII:  23. bis 25. März 2018

Wo: 8010 Graz, Heliankar Institut, Stiftingtalstr 343 b

 * Kurs der laufenden Ausbildungsgruppe Graz

Zum Inhalt Modul VI

Dieses Seminar widmet sich aufbauend auf die Inhalte der ersten 5 Module dem bewussten Umgang mit „Schwingungsmustern und Frequenzen“ in Raum und Zeit, wie der Klang sie darstellt und die systemische Aufstellungs- und Verkörperungsarbeit. Was geschieht hier und wieso? Aus dem tieferen Verständnis dieser Begriffe wird ein anderer Umgang mit der Wirklichkeit möglich und verständlich.

  • Klang, Akustik, Energetik und die Grundgesetze der Resonanz

  • Transzendenz und Transpersonalität

  • Schwingung und Interferenz als physikalisches und energetisches

    Grundmuster unserer Existenz

  • „Grundmuster“ oder Grundprogramme des Lebens

  • Energiefelder und ihre Wirkung

  • Wie Unsichtbares, Übersehenes, Blockiertes“ in Mustern und Beziehungen

    sichtbar wird

  • Die Zusammenarbeit zwischen bewusstem Wissen und Intuition

  • Gesundheit und Krankheit als Spiegel des lebendigen Seins

  • In welchem Verhältnis stehen verschiedene Heilmethoden zueinander und

    Ihre Zusammenhänge aus energetischer Sicht
    Praktische Übungen und Erfahrungen, um das Gelernte zu verinnerlichen:
    am Beispiel des Familienstellens, Systemischen Stellens, Verkörperungsarbeit, Geistige Felder, transpersonale Klangtherapie und ihrer Instrumente wie das Monochord, die Kotamo, tibetische Klangschalen, Tamtam, Gongs, Kristallschalen etc., um dies im sinnlichen Erleben und Verstehen sichtbar und hörbar und fühlbar zu machen. 

 

Zum Inhalt Modul VII

Hier rückt die Kabbalah, die jüdische alte Geheimwissenschaft in den Vordergrund – als Grundlage unseres spirituellen Wissens über die Dinge und uns selbst. Wort- und Zahlensymbolik (Numerologie) werden in ihren Grundlagen verständlich gemacht und auch praktisch erprobt.

Auf der Grundlage von Erkenntnis und dem Willen zur Veränderung als die treibende Kraft beruhen Veränderungen der inneren und äußeren Wirklichkeit jedes Einzelnen. Der Mensch als selbstbewusstes und heilendes Wesen hat die Fähigkeit und die Möglichkeit, aus eigener Kraft die Selbst-Steuerung der Wirklichkeit zu übernehmen, wenn ihm die Gesetze dazu bekannt sind (Die Kabbalah offenbart diese in der Essenz).

Wenn aus der Tiefe der Seele verinnerlichtes Bewusstsein entspringt, wird beständig verändernde Wirklichkeit geboren. Dies ist jedoch nur möglich und wird erst dann in die Hände des einzelnen Menschen übergeben, wenn er die Gesetzmöglichkeiten der einzelnen Vorgänge beherrscht und in selbst gewählter Freiheit befolgt. Dies steht unter der Kontrolle und Aufsicht höherer geistiger Kräfte als die der Menschen, mit denen er sich verbinden kann.

Esoterik und Wissenschaft / Forschung im Quantenfeld

  • Aufgabe der Religionen früher und heute

  • Freiheit und Willkür

  • Die Beherrschung meiner persönlichen Kraft und Stärke

  • Wer bin ich wirklich? Meine wahre Bestimmung

  • Beherrschung meiner Intuitiven Kräfte und deren bewusster Einsatz und Methoden der Überprüfung. Warum dies alles nur sinnvoll und heil bringend ist, wenn es zum eigenen Wohle und dem der anderen dient. 

WO: 8010 Graz, Heliankar Institut, Stiftingtalstr. 343b

Info: Dr. Ruth Maria Koelbl, 0043(0)650 2420411,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.heliankar.com