Sprung Frau neu

Fortbildungsmodul der TPK- Transpersonale Klangtherapie®  Ausbildung

KLANG SPEZIAL: Klang Coaching mit Stimme und Instrumenten

Regeneration, Resilienz und Begleitung in schwierigen Lebenssituationen, TPK und aktuelle Krankheitsbilder 

mit Supervision, Vertiefung und Erfahrungsaustausch aus der Praxis

Heliankar Institut, 8010 Graz, Termin 16.- 17. Dezember 2017

Wolfgang GongTPK Kopie

Für fertige Practitioner und Praktizierende, die noch in TPK Ausbildung sind

Voraussetzung:
 TPK Practitioner in Ausübung

Die Seele denkt in Bildern. Auch Klänge erzeugen in tiefer Entspannung „Bilder“, sogenannte innere Sinneswahrnehmungen. In der Tiefenentspannung werden ganz besonders im Unbewussten archetypisch oder persönlich abgespeicherte Bilder und Erlebnisse über die Klangbewegung und Wort-Bildgestalten, die der Practitioner mit einfühlsamer Stimme vermittelt, wachgerufen. Der Fokus liegt hier auf der therapeutischen und klanglichen Beziehung der beiden Charaktere Klang und Bild, die gezielt eingesetzt werden. Im Blick sind dabei zuerst die therapeutische Hinführung – das Einschwingen in den tiefenbewussten Zustand - und dann die jeweilige Rückführung aus diesem Zustand in das Tages Bewusstsein zurück. Dann wollen Bilder auch freigelassen werden durch den Klang...


Das Anliegen des Klienten ist für dieses Zusammenspiel und seine feine Ausgestaltung der Fokus. Das kreative Zusammenspiel wird zuerst allgemein durch sinnvolle Einführungstechnik (Stimme/Klang/Bilder) und gezielten Klang- und Wort/Bildeinsatz erforscht, dann individuell in verschiedenen Wirkweisen erlernt. Die Innere Reise ist eine schamanische Reise, wo beide – Klient und Therapeut- ins „SEIN“ – den veränderten Zustand (Schwingungserhöhung)- einsteigen. Es wird hierbei auch der Einsatz von Gong, schamanischen Trommel, Rasseln und Räucherwerk mit schamanischen Attributen erforscht und ausgelotet, was für die vertiefte Energiearbeit jeweils wichtig und richtig ist.

 

>>> Empfehlung: 1 Fortgeschrittenen Modul pro Jahr für alle Praktizierenden zur Qualitätssicherung, Austausch und Supervision!

Für alle dipl. Practitioners empfehlen wir dies zur Auffrischung, Vertiefung und Fortbildung  einen Spezialkurs im Jahr zu absolvieren. Denn damit wird der Qualitätsstandard dieser ganzheitlichen Therapieform gewährt und der Practitioner bleibt up to date in seiner Praxis.

In jeden dieser Fortbildungskurse können persönliche Arbeitserfahrungen eingebracht und weiterführend im Sinne von Supervision besprochen werden.

Wo: Heliankar Institut, Stiftingtalstrasse 343b, 8010 Graz

Wann: 16. bis 17.12.2017
Kosten: € 270,00 

Info/Anmeldung: Dr. Ruth Koelbl, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

--> Hier geht's zum Anmeldeformular